:: 13.6.2008 ::

 

 :: Fiese Mini-Wunde :: 


Ich war die letzten zehn Tage voll im Streß, deshalb gab es hier nix. Sorry...


Was hier so eklig aussieht, ist nicht wirklich eklig, aber echt fies, was den Schmerz betrifft.

Das erste Bild ist mit einem Vergrößerungsfaktor von 20x, das zweite Bild mit einem Vergrößerungsfaktor von 200x aufgenommen.

Das ist eine Wunde an meinem linken Mittelfinger. Die ist zwar recht klein, aber voll tief, wie man auf dem 20x-Bild deutlich erkennen kann. Ich hab mir vorgestern, als ich lieb und hilfsbereit war und jemandem beim Schleppen von doofen schweren Bühnenteilen geholfen hab, an einer der Metallkanten voll einen Brocken Haut mit Fleisch rausgehobelt. Das hat geblutet wie Sau, tat dann aber noch nicht wirklich weh. Der Schmerz kam erst später. Und zwar immer dann, wenn irgendwas die Stelle berührt hat. Tja, blöd ist, daß diese Körperregion oft von irgendwas berührt wird.


Jetzt noch was zur Technik. Meine Mikroskopkamera ist ja eine, die man in der Hand hält, während man das Objekt fixiert. Das ist mal sowas von sauschwer, da die Verwackel-Empfindlichkeit mit steigender Vergrößerung extrem zunimmt. Deshalb hab ich mir jetzt ein Stativ gebastelt und bei eBay eine Labor-Hebebühne gekauft. So kann das Objekt ruhig auf dieser Hebebühne gelagert und hoch- und runtergefahren werden, während das Mikroskop völlig ruhig in seiner Halterung verweilt. Das macht die ganze Sache doch viel leichter.

 


Mein Lieblingssong von den
Talking Heads ist
"Found a Job"
 




Falls Ihr die Werbung nicht ausgeblendet habt: Oben links ist ein Amazon-Button. Wenn Ihr über diesen Button zu Amazon geht und einkauft, werdet Ihr S.A.M.-Unterstützer. Dann gibt's da noch so einen Telekom-Button ganz oben. Wenn Ihr Produkte von T-Home über diesen Button bestellt, kriege ich hübsch Provision von denen. Und das kostet Euch natürlich absolut nichts zusätzlich.

Danke an alle, die schon über die Buttons bestellt haben!

Werbung einblenden -->