<- Vorheriger Schock :: 20./21.1.2007 :: Nächster Schock ->

 

::  Blödes Aso-Pack  ::


Das wird heute ein längerer Text.

Außerdem eine Premiere. Dieser Schock kommt schon als Abendausgabe am Vorabend heraus.

Ich bin ja Küster, was hauptsächlich bedeutet, in der Kirche und drumherum für Sauberkeit zu sorgen. Und was das Außengelände betrifft, ist das von Woche zu Woche mehr Arbeit. Wegen diesem blöden Aso-Pack von Jugendlichen, die nachts im Kirchgarten ihre Versammlungen abhalten. Fast normal ist ja inzwischen, daß sie rund um die Parkbänke herum immer eine riesige Sauerei hinterlassen. Und zwar in Form von haufenweise Kippenpackungen, Getränkedosen und -flaschen, Kippenstummeln, Jointstummeln, Chipstüten und anderen Junkfood-Verpackungen. Darüber rege ich mich auch nicht mehr auf. So ist sie halt, die heutige Jugend. Ich mach's weg und gut ist.

Was mir aber tierisch auf den Sack geht, ist der Vandalismus, der seit einigen Wochen passiert. Meistens in der Nacht von Samstag auf Sonntag. Da werden im Kirchgarten z.B. Parklaternen eingeworfen, Jägerzaunlatten kaputtgetreten und Schilder zerstört. Voll ätzend. Zum Kotzen.

Was Ihr da auf den Bildern seht, ist aktuell. Das ist in der Nacht von Freitag auf Samstag passiert. Da haben diese  Arschlöcher einen Feuerlöscher vor unserer Sakristei entleert. Verdammtes blödes Aso-Pack. Nein, tut mir nicht leid für den Ausdruck. Den haben die sich verdient. Davon abgesehen, daß es eine echt blöde Scheißarbeit ist, dieses Feuerlöschpulver wegzukriegen, weil es nicht wasserlöslich ist, ist es voll asozial, so ein Ding zu klauen. Im schlimmsten Fall könnte ja jemand draufgehen, weil der Feuerlöscher nicht mehr da ist, wo er sein sollte. Blödes hirnloses Aso-Pack.

Ich habe dann mit einem Wasserschlauch den Dreck weggemacht. Das hat echt ewig gedauert.

Ok, nun zu den Asos. Die Frage ist, wieso die seit kurzem so massiv in unserem friedlichen kleinen Dorf ihr Unwesen treiben. Mir wurde erzählt, woran das liegt. Da gibt es eine Schule in der Kernstadt, die wohl die Schüler aus FFM aufnimmt, die dort von den Schulen fliegen. Um es ganz hart auszudrücken: den FFM-Bodensatz. Diese Schüler freunden sich dann mit den Schülern an, die hier im Dorf oder in der Kernstadt leben und verbringen dann ihre Freizeit auch hier im Dorf. Ist nicht mehr zu übersehen. Die ziehen nachmittags durch das Dorf und hängen in Rudeln am Kiosk ab. Und an anderen Plätzen. Und das sind nicht nur Wichser, sondern in gleicher Anzahl auch Schlampen. Voll die ekligen Typen und Tussis. Prolen rum und brüllen rum wie die Bekloppten. Naja, sind ja auch Bekloppte. Inzwischen gehe ich nicht mehr zu dem Kiosk, weil ich dieses bescheuerte prolige Verhalten nicht ertragen kann. Und dann die Art, wie die labern. Die finden das wohl supermegacool, diesen bescheuerten verschissenen Gangsta-Slang zu sprechen.

"Hurensohn, mach isch disch fäddisch!"
"Ey, isch schwöä! Eschd, schwöä isch!"
"Öi Schlambe, willse figgen?"
"Ey Aldä! Bisse Wichsä odä was?"

Und dann reden die noch so undeutlich, daß man die kaum verstehen kann. So wie diese beiden jungen Comediants im TV (E&S). Aber eben noch viel proliger. Das ist entweder auch "cool" oder zeugt von erhöhter Dummheit der betreffenden Wichser und Schlampen. Ich denke, zweiteres ist der Fall. Eindeutig. Ich könnte kotzen!

Das Schlimmste ist, daß ich direkt betroffen bin von dem Lärm und der Prolerei. Denn nebenan im Gemeindehaus gibt es einen Jugendkeller, der mehrmals pro Woche nachmittags/abends geöffnet hat. Den haben diese Affen jetzt auch entdeckt. Anstatt unten im Keller Billard oder so zu spielen oder Musik zu hören, stehen die auf dem Hof des Gemeindehauses herum (direkt neben meinem Fenster) und brüllen und prolen dumm durch die Gegend. Voll ätzend, aber echt.

Ich will mein friedliches Dorf wiederhaben!

Nachtrag: Es hat sich herausgestellt, daß die den Feuerlöscher aus dem Jugendkeller geklaut haben. Das bedeutet, daß die mit dem Löscher durch das Dorf bis zur Kirche gelaufen sind, um den dann dort zu entleeren.

Nachtrag 2: Meine Kumpeline Arwen, die bei McDonald's arbeitet, hat eine interessante und sehr einleuchtende Theorie zur Art, wie diese Jugendlichen reden...

Interessante Sache zum Aso-Pack und deren Aussprache:

Letztes Wochenende hatte ich ja Frühschicht, also morgens direkt zur Öffnung. Inkl. Partyüberbleibsel im Rauschzustand, die bereits um 7:00 Uhr morgens Burger bis zum Abwinken brauchten. Fressflash halt.
Wie gesagt im Rausch, also Alk und sonstwas intus.

Jetzt am WE waren es die blöden Schichten ab 14:30 bzw. 15:00, also sieht man die Rausch-Aso-Bande dann eher im nüchternen Zustand. Wiedererkennungswert hoch. Was soll ich sagen? Die sind nüchtern schlimmer als bedröhnt.
Echt ehrlich, die habe ich besser verstanden, als sie zugekifft und zugesoffen waren.

Meine Theorie: normalerweise lernen ja die Kinder erst einmal anständig reden. Diese Gangsta-Scheiße kommt erst im Teenageralter. Dann fangen die das Nuscheln an und diese abgehackte Kacke und so. Grauslig, aber naja. Ich muss sie ja nicht immer verstehen, nur bei Chickenburger oder Cheeseburger muss ich immer nochmal nachfragen, weil sich das bei denen echt gleich anhört, wenn die das "s" Cheese oder das "cken" bei Chicken schon mal verschlucken, bevor sie den Burger haben. Wenn die aber dann irgendwie stoned, high oder quer sind, dann haben sie keine Kontrolle mehr über ihre vermeintlich coole Sprache und sie fallen zurück in die erlernte deutsche Sprache, die dann nurmehr von leichtem Lallen beeinflusst wird.

Sollte meine Theorie stimmen, dann plädiere ich für Freibier ab 14 Jahren zu Gunsten der Generationsverständigung.



Oben links ist ein ein Amazon-Button. Wenn Ihr über diesen
Button zu Amazon geht und einkauft, unterstützt Ihr S.A.M.
Und das kostet Euch absolut gar nichts zusätzlich.
Danke schonmal an alle, die bisher über den Button bestellten.